Christopher Reining, M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel: +49 231 755-3228
Fax: +49 231 755-4768
E-Mail senden

Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen, FLW
TU Dortmund, LogistikCampus
Joseph-v.-Fraunhofer-Str. 2-4
44227 Dortmund, Germany

Raum A 3.18

Zur Person
  • Seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Förder – und Lagerwesen, FLW
  • 2016 M.Sc. Logistik, Technische Universität Dortmund
  • 2016 Masterand bei der WEPA Hygieneprodukte GmbH in Arnsberg
  • 2014 B.Sc. Logistik, Technische Universität Dortmund
Arbeitsgebiete
  • Vorbereitung und Durchführung der Lehrveranstaltung „Materialflussrechnung“ einschließlich Übung und Klausur
  • Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung zu KDD und Data Mining in der Vorlesung „Logistische Datenverarbeitung“
  • Data Science / Maschinelles Lernen in der Intralogistik
  • Betreuung von Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten
Projekte
  • Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik
  • Adaptive, ortsabhängige Aktivitätserkennung und Bewegungsklassifikation zur Analyse des manuellen Kommissionierprozesses
Veröffentlichungen
  • Reining, Christopher; Schlangen, Michelle; Hissmann, Leon; ten Hompel,
    Michael; Moya Rueda, Fernando; Fink, Gernot A.
    Attribute Representation for Human Activity Recognition of Manual Order Picking Activities
    In: Proceedings of the 5th International Workshop on Sensor-based Activity
    Recognition and Interaction – iWOAR ’18
    DOI 10.1145/3266157.3266214
  • Reining, Christopher; ten Hompel, Michael; Moya Rueda, Fernando; Fink,
    Gernot A.
    Towards a Framework for Semi-Automated Annotation of Human Order Picking Activities Using Motion Capturing
    In: Proceedings of the 2018 Federated Conference on Computer Science and Information Systems
    DOI 10.15439/2018F188
  • Reining, Christopher; Bousbiba, Omar; Jungen, Svenja; ten Hompel, Michael
    Data Mining and Fault Tolerance in Warehousing
    In: Proceedings of the Hamburg International Conference of Logistics (HICL);23 (2017)
    https://dx.doi.org/10.15480/882.1464