Data4Sim

Datengetriebene Simulation manueller Prozesse in der Logistik

Mit Data4Sim ist am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen ein neues Forschungs- und Entwicklungsprojekt erfolgreich gestartet. In Zusammenarbeit mit renommierten Partnern aus der Industrie, der MotionMiners GmbH und der SDZ Simulations-Dienstleistungs-Zentrum GmbH, sowie führenden Forschungseinrichtungen wie dem Institut für Visual & Analytic Computing der Universität Rostock setzen wir uns das Ziel, die Effizienz und Ergonomie manueller Arbeitsprozesse in der Logistik zu optimieren.

 

Projektziel in Kürze:

Die manuellen Arbeitsplätze in der Logistikbranche stellen nach wie vor eine Herausforderung dar, da sie sich nicht vollständig automatisieren lassen. Um diesen Prozessen gerecht zu werden, setzen wir auf die Verknüpfung von realen Bewegungsdaten aus dem Lager mit der Leistungsfähigkeit von Simulationsmethoden. Das Besondere an unserem Ansatz ist die Erfassung der manuellen Betriebsabläufe mittels Motion-Mining-Technologie. Diese Technologie ermöglicht die präzise Aufzeichnung von Bewegungsabläufen der Mitarbeitenden mittels tragbarer Sensorik, welche anschließend mithilfe von KI-Methoden analysiert werden. Die gesammelten und analysierten Daten dienen als Grundlage zur automatischen Entwicklung von realitätsnahen Simulationsmodellen, die zuvor nicht realisierbar waren.

Gefördert durch: Das Projekt wird im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand gefördert, einem Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.